Jacqueline Schulz und Bernadette Babiuch: UNSER Backoffice für IHRE Unterstützung

Bereits morgens um 8 Uhr empfängt Sie unsere Kollegin Jacqueline Schulz gut gelaunt, um Ihre Anfragen, Wünsche oder Probleme entgegenzunehmen. "L&D Support, Jacqueline Schulz, guten Morgen: Was kann ich für Sie tun?", klingt es zu morgendlicher Stunde bereits kraftvoll durch den Hörer. Ab 12 Uhr übernimmt dann Bernadette Babiuch freundlich, verbindlich und zuvorkommend die Hotline von Jacqueline Schulz, damit Sie auch am Nachmittag Ihre Anliegen bei uns loswerden können.

Beide Mitarbeiterinnen gehören zum Team der L&D Support-Akademie, denn neben ihren Aufgaben als "Kümmerer" um Kundenanfragen kümmern sich die beiden Frauen auch um die Vor- und Nachbereitung unserer Seminare.

Jacqueline, du bist unser "früher Vogel" im Team.
"Ja, das stimmt. Das macht mir nichts aus, denn mein Sohn muss früh raus und zur Schule gehen und damit bin auch ich morgens früh am Start."

Bernadette, du übernimmst dann ab Mittag das Zepter von Jacqueline.
"Ich bin nicht so ein früher Vogel wie Line. Das kommt meinem Biorhythmus entgegen. Ich habe keine kleinen Kinder mehr, die um 8 Uhr in der Schule sein müssen. So kann ich morgens mit meinem Hund gemütlich eine Runde laufen und beginne dann um 10 Uhr meinen Dienst. Kurz vor 12 machen Jacqueline und ich eine Übergabe und dann übernehme ich das Zepter für die Kundenanfragen."

Jacqueline, neben der Hotline bist du DIE Schulungsplanerin bei L&D Support. Was gehört zur Vor- und Nachbereitung eines Seminars alles dazu?
"Ich kümmere mich um Termine, Räume, TrainerInnen und Catering für die Schulungen. Als Grundlage dient mir eine sogenannte Planungsdatei, die ich mit allen erforderlichen Details befülle und dann allen Beteiligten zur Kenntnis gebe."

Die TeilnehmerInnen an den L&D Support-Schulungen erhalten die Gelegenheit, eine Eigenmessung durchzuführen? Wer kümmert sich darum?
Jacqueline: "Das fällt auch in mein Aufgabengebiet. Die TeilnehmerInnen erhalten von mir eine Einladung zur Eigenmessung mit einem Zugangscode. Zuvor habe ich die Personen in unserem Messungssystem und in unserer Datenbank angelegt."

Weshalb musst du die TeilnehmerInnen gleich zweimal erfassen?
Jacqueline: "Das Messungssystem ist das Herzstück für die Profilings. In unserer Datenbank erfassen wir parallel dazu alles Organisatorische: die TeilnehmerInnen für die Schulungen, ihre dazugehörigen Termine für die fünf Zertifizierungsgespräche und auch die Protokolle der Zertifizierungsgespräche werden dort hinterlegt. Bernadette und ich behalten gemeinsam im Blick, wer die Zertifizierung geschafft hat und senden die Zertifikate zu."

Bernadette, welchen Anteil hast du an einer Schulung?
"Ich bin diejenige, die sich um die materielle Ausstattung der Schulungen kümmert. Dazu gehören Computer und Router sowie die kompletten Schulungsunterlagen. Wer schon mal an einer unserer Schulungen teilgenommen hat, weiß, dass wir den TeilnehmerInnen umfangreiches Material zum Nachlesen an die Hand geben."

Wie gelangt das Material dann zu den Seminarorten?
"Das organisiere ich auch. In der Regel versende ich die Schulungsunterlagen per Paket an die Orte, wo sie gebraucht werden. Oder ich organisiere, dass eine Trainerin bzw. ein Trainer die Unterlagen und die Technik mit dem Auto mitnehmen. Mir ist es sehr wichtig, dass das Material vollständig und in einem gepflegten Zustand am Schulungsort ankommt."

Bernadette, du bist sozusagen das "Logistikzentrum" von L&D Support?
"Ja, bei mir lagern Schulungsordner, Kugelschreiber, Plakate, Broschüren, Flyer und die beliebten kleinen VW-Busse …. Da kommt einiges zusammen. Das gesamte L&D-Team kann in meinem 'Logistikzentrum' Material anfordern für Kundenbesuche, Messen und Veranstaltungen."

Ihr beide habt sehr viel Kundenkontakt und seid meist die ersten Ansprechpartnerinnen für Fragen und Probleme. Bekommt ihr auch Feedback von den Kunden zu eurer Arbeit?
Bernadette: "Ja, und vorwiegend ist es positiv. Viele Kunden bedanken sich, dass wir geduldig zuhören und anschließend zeitnah unser Bestes geben, um die Wünsche zu erfüllen oder die Probleme zu lösen."

Ich danke euch für das Interview und wünsche euch weiterhin viel Spaß und Erfolg bei eurer Arbeit.

Das Gespräch führte Cornelia Schach.