News

11

15

IAB-Zuwanderungsmonitor (Oktober 2017)

Die Zahl der neu ankommenden Flüchtlinge bleibt auf dem Niveau der Vormonate und folgt somit dem Trend des Vorjahreszeitraums. Im September 2017 wurden 15.000 Personen erfasst, im September 2016 waren es 15.300.

  • Leicht angestiegene Beschäftigungsquote der ausländischen Bevölkerung trotz des starken Bevölkerungswachstums: Die Beschäftigungsquote der ausländischen Bevölkerung lag im August 2017 bei 48,3 Prozent und ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,6 Prozentpunkte angestiegen.
  • Starkes Beschäftigungswachstum bei Personen aus der EU, anhaltendes Wachstum bei Personen aus den Kriegs- und Krisenländern: Die Beschäftigung der ausländischen Bevölkerung aus den EU-28-Ländern ist im August 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat um 182.000 Personen (+8,8 %) gestiegen. Damit erhöhte sich ihre Beschäftigungsquote um 1,8 Prozentpunkte auf 56,6 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten aus den Kriegs- und Krisenländern ist um rund 86.500 (+56,1 %) im Vergleich zum Vorjahresmonat gewachsen. Ihre Beschäftigungsquote ist trotz des Bevölkerungswachstums aus dieser Ländergruppe um 6,8 Prozentpunkte auf 22,0 Prozent gestiegen. Dieser Anstieg ist auf die anhaltend positive Beschäftigungsentwicklung zurückzuführen.
  • Arbeitslosenquote der ausländischen Bevölkerung gesunken: Die Arbeitslosenquote der ausländischen Bevölkerung lag im August 2017 bei 14,5 Prozent und ist somit gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,7 Prozentpunkte gesunken.
  • Anstieg der Arbeitslosenzahlen: Die absolute Zahl der Arbeitslosen mit ausländischer Staatsangehörigkeit ist im Oktober 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat nahezu konstant geblieben, +2.400 Personen (+0,4 %).
  • Sinkende Arbeitslosenquoten der EU-Bevölkerung und der Bevölkerung aus Kriegs- und Krisenländern: Für die Bevölkerung aus den EU-28 ist die Arbeitslosenquote im August 2017 gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,8 Prozentpunkte auf 8,2 Prozent gefallen, für die Bevölkerung aus den Kriegs- und Krisenländern ist sie um 6,0 Prozentpunkte auf 47,4 Prozent gesunken.
  • SGB-II-Hilfequote gestiegen: Die SGB-II-Hilfequote der ausländischen Bevölkerung lag im Juli 2017 bei 21,6 Prozent und ist gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen (+3,3 %-Punkte). Ebenso ist aufgrund des Wachstums der ausländischen Bevölkerung die absolute Zahl der SGB-II-Leistungsbezieher um rund 394.000 Personen (+24,3 %) im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen.

IAB-Zuwanderungsmonitor Oktober 2017